Der Schatz am Silbersee oder Wandern in Rheinhessen

Am Wochenende war endlich mal wieder Ausflugszeit. Grundsätzlich bin ich ja gerne – aber leider viel zu selten – in Rheinhessen unterwegs. Irgendwie finde ich es dort gemütlicher, uriger, ursprünglicher als im Rheingau. Mein Problem ist aber häufig, dass ich nicht so recht weiß wohin. Es gibt so viele kleine nette Örtchen, aber der Blick auf die Karte hilft dann häufig nicht unbedingt weiter. Denn wo ist es dann wirklich schön?

Genau aus diesem Grunde habe ich mir irgendwann den Rother Wanderführer „Rheinhessen“ zugelegt. Von passionierten Wanderern wurde er mir empfohlen. Und ich kann ihn wirklich nur weiterempfehlen.

Rother Wanderführer Rheinhessen

Letzten Anstoß gab ein Artikel im Sensor über Ausflugsziele in Rheinhessen. Der Wanderführer wurde also herausgekramt und nach Kinderwagen-tauglichen Strecken Ausschau gehalten. So kam es, dass wir in Bobenheim-Roxheim landeten (ca. 80km von Mainz). Noch nie gehört? Ich auch nicht! Aber egal, dafür macht man ja Ausflüge.

Ok. Nachrichtlich – Bobenheim-Roxheim liegt gar nicht mehr in Rheinhessen, sondern in der Pfalz. Asche auf mein Haupt! Und böser, böser Reiseführer!!!

Der Weg führte uns vorbei am Silbersee. Hier ist übrigens auch eine Badestelle eingerichtet. Um 12Uhr war die noch nicht mal allzu überlaufen, später am Nachmittag war es dann allerdings richtig voll. Wir haben den Badestrand nur gestreift, soweit man das aber erkennen konnte, war die Sache auch kostenlos.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Wir sind dann allerdings abgebogen in Richtung Roxheimer Altrheinkanal, der deutlich idyllischer war und fast ohne Spaziergänger. Nach einiger Zeit erreicht man dann auch den Rhein selbst.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Eigentlich sollte die Sache ein Rundweg werden, doch da uns die Hitze von gestern nach einiger Zeit doch ziemlich zu schaffen gemacht hat, sind wir letztlich umgedreht und die gleiche Strecke zurückgelaufen. Mit Pausen und einer kurzen Verirrung waren wir ganze 5 Stunden unterwegs!

Neben den tollen Aussichten auf Seen und Fluß war das ganze Obst am Wegesrand mein Highlight. So als Städter hat man das ja nicht allzu oft, dass man Brombeeren, Pflaumen und Mirabellen beim Spazierengehen pflücken kann.

Wanderung Rheinhessen Feld

Insgesamt kann ich aber die Wanderungen aus dem Wanderführer echt empfehlen. Nur die Zeitangaben sind (im Gegensatz zu vielen anderen Reisführern) wirklich ambitioniert. Wir haben bereits eine andere Wanderung gemacht und auch dort haben wir länger gebraucht. Die Zeitangaben sind wirklich reine Laufzeit und das auch nicht zu langsam.

Trotzdem war es sehr schön und dank meiner Jesuslatschen, habe ich nun auch ein wundervolles Bräunungsmuster auf meinen Füßen…

Nach einem guten Spaziergang braucht es natürlich auch was zu Essen. Als Tradition hat sich nun eingeschlichen (ab 2 Mal ist es doch Tradition, oder?), dass wir nach Nierstein zum Weingut Reichert fahren. Ich finde den Innenhof so urig und gemütlich. Veganer und Vegetarier werden es allerdings schwer haben. Wer aber auf handfeste Brotzeiten steht, der ist hier richtig!

Processed with VSCOcam with c1 preset Processed with VSCOcam with c1 preset Processed with VSCOcam with c1 preset Nierstein_Straußenwirtschaft_Reichert

Alles in allem: der perfekte Sonntag!

Sofern ihr heiße Rheinhessen-Tipps habt, immer her damit!

5 thoughts on “Der Schatz am Silbersee oder Wandern in Rheinhessen

  1. Wobei Bobenheim-Roxheim bereits in der (Vorder-)Pfalz liegt. Wenn Ihr generell bereit zu solch langen Anfahrten seid, kann ich Euch wärmstens das Buch „Mit dem Kinderwagen durch die Pfalz“ empfehlen. Über die Gestaltung kann man streiten, die Touren sind allesamt sehr toll. Eingekehrt wird dann natürlich in einer der günstigen und urigen Pfälzerwaldhütten.

    • Danke für Deinen Kommentar. Das mit der Pfalz hab ich inzwischen schon mitbekommen…muss ich noch ändern ;-) Ich hab sowas schon geahnt, es war aber noch bei Rheinhessen mit aufgeführt. Das Buch werde ich mir definitiv mal anschauen, danke!!!

  2. Hallo Nina,
    bin zufällig auf Deinen Blog gestoßen und finde ihn ganz prima!!! Du schreibst genau über „meine“ Themen: frühstücken gehen (obwohl ich nie Zeit dazu habe), Ausflüge (hätte Dir jetzt auch schon o.g. Wanderführer durch die Pfalz empfohlen!) und…ach ja, Kinder (der Anzahl 3 bei mir!) :-)
    Liebe Grüße, Katrin

  3. Danke für die diesen wunderschönen Blog!
    Sooo schöne Bilder und Erzählungen.

    Wir leben schon lange in Mainz, trotzdem sind uns noch viele schöne Ausflugsziele unbekannt! Das ist schade, insbesondere seitdem wir junge Eltern sind.

    Bis man sich durch die vielen Webseiten durchgeklickt hat vergeht nahezu der ganze freie Tag.
    Auf der Seite http://www.kigorosa.de fühle ich mich sehr wohl. Dort werden die Ausflugsziele – ideal für uns Eltern – vorsortiert und detailliert aufgelistet: Wo liegt das Ziel; Beschreibung des Zieles; Öffnungszeiten; Eintrittspreise; Ab welchem Kindesalter; Was wird für Kinder und Familien vor Ort angeboten…

    Für Mainz werden knapp 30 Ziele angezeigt.

    Viel Freude und schöne Ausflüge wünscht,
    Lisa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>