Gesunder Lieferservice: eatclever

In den vergangenen Wochen und Monaten hat in Mainz eine Neueröffnung die nächste gejagt. Doch eine Neueinführung blieb bislang noch wenig erwähnt und ich freue mich total, euch genau diese heute vorstellen zu können. Denn es gibt einen neuen Lieferservice in Mainz. Einen, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, gesundes Essen zu liefern und nicht nur Fast-Food taugliche Mahlzeiten.

Die Rede ist von eatclever. Gegründet wurde eatclever von drei Jungs im hohen Norden. Und wisst ihr, was noch das besondere Extra dabei ist? Einer der Gründer ist ursprünglich Mainzer. Natürlich! Und das ist auch genau der Grund, warum Mainz (und auch Wiesbaden) in die aktuell noch begrenzte Lieferzone mit aufgenommen wurde.

eatclever

Wie auch immer. Das Konzept sieht vor, dass die von den Herren kreierten Gerichte – die übrigens stadtübergreifen gleich sind – von vor Ort ansässigen Küchen zubereitet werden. Sprich, eatclever werkelt nicht selbst in Mainz, sondern sucht sich bereits etablierte Küchen, die nach den vorgegebenen Kriterien kochen und zuverlässig liefern.

Auf der Internetseite findet ihr einen Überblick über alle Gerichte. Mir hat die ganze Sache direkt ziemlich gut gefallen. Was ich sehr charmant fand, ist die Möglichkeit, auch vorab einen Liefertermin zu bestimmen. Sprich, wenn ihr schon wisst, dass ihr pünktlich zum Tatort am Sonntag etwas zu essen möchtet, dann bestellt einfach für 20Uhr vor und es gibt keine Überraschungen à la „wir haben momentan so viel zu tun, die Lieferung dauert anderthalb Stunden“.

Außerdem gibt es die Möglichkeit manche Gerichte auch vegetarisch oder gar vegan anzupassen. Aus meinem Gefühl heraus könnte es vielleicht noch ein bißchen mehr Auswahl geben, gleichzeitig kann man beim Neustart auch nachvollziehen, dass die Strategie klein aber fein verfolgt wird.

Übrigens könnt ihr auf der Seite auch die jeweiligen Nährwerte zu den Gerichten nachlesen. Und ich weiß jetzt schon, welche Menschengruppe das ganz besonders freuen wird (Achtung, Nerdkram!): alle Weight Watchers-Jünger. So eine war ich ja auch mal und daher weiß ich, dass Bestell-Essen immer eine große Herausforderung sein kann. Also ihr Lieben, falls ihr das lest, Punkte können tatsächlich anhand der Nährwertangaben ausgerechnet werden! (Nerdkram Ende!)

Nun durfte ich freundlicherweise in der vergangenen Woche die Sache mal testen. Es gab einen Tomaten Mozarella Wrap und die Italienische Pfanne mit Reis. Hier ein bißchen Food-Fotografie:

eatclever_Mainz

Und ich muss sagen, ich fand es sehr lecker. Bei bestelltem Essen läuft man ja häufig Gefahr, irgendetwas fetttriefendes und glutamathaltiges aufgetischt zu bekommen. Das war definitiv nicht der Fall und eine echte Wohltat. Und die Portion wirklich reichlich genug…also ich habe es nicht geschafft.

Mein Schicksal besteht leider darin, dass Lieferservice nie einigermaßen pünktlich sein können. Da habe ich schon die wildesten Geschichten erlebt und ziemlich viel hinterher telefoniert. So ließ auch hier der freundliche Liefermann etwas auf sich warten. Aber das freundliche Lächeln hat mich dann versöhnt.

Alles in allem kann ich euch nur empfehlen, es mal auszuprobieren. Ich finde es ist eine schöne Abwechslung zu Pizza oder Glutamat-Asia-Nudeln.

Und vielen Dank an eatclever, dass ich probieren durfte. Es war sehr lecker!

4 thoughts on “Gesunder Lieferservice: eatclever

  1. Wirklich eine tolle Idee!
    Der Zeit lasse ich mir Obst und Gemüse durch Novum liefern, auch ein Unternehmen aus unserem Umkreis und das Obst und Gemüse ist regional :) Daumen hoch sag ich da nur!
    LG Jenny

  2. Liegt aber auch nicht in der Preisklasse von den fetttriefenden Glutamat-Spezialitäten, oder wird man von den ~5€-Gerichten satt? Nicht, dass das Konzept dadurch schlecht werden würde, aber ich glaube der Vergleich zieht nicht ganz. Abgesehen davon: Coole Sache!

    Bin gespannt ob noch verrätst was es sonst für Neueröffnungen in der Stadt gab ;)

    • Hi. Bislang hab ich keine Artikel geplant. Aber hier ne kurze Übersicht: Unverpackt (Kurfürstenstraße / Neustadt – hier kannst Du unverpackte Lebensmittel kaufen); Goldmarie (Frauenlobplatz / Neustadt – Café); Stadtbalkon (Gutenbergplatz / Altstadt – Bar/Café); Halbe Halbe (Flachsmarktstr / Altstadt – Café/Shop); One in a million (Bleichenviertel / Altstadt – Zeitungsladen); Tacco Kid (Fischtor / Altstadt). Ich glaube, ich habe was vergessen, aber das reicht ja auch erstmal ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>