Happy Birthday, Mainzer Wohnzimmer!

Verrückt. Heute vor zwei Jahren habe ich hier auf Mainzer Wohnzimmer zum ersten Mal auf den „veröffentlichen“ Button gedrückt. Heute vor zwei Jahren saß ich mit kugelrundem Babybauch am Esstisch und habe mich gefragt, ob ich dieses Blogprojekt wirklich starten soll. Und heute vor zwei Jahren habe ich meinen eigenen Geburtstag gefeiert, genauso wie in logischer Konsequenz auch heute. Nur dass ich mir vor zwei Jahren eingeredet habe, noch Anfang 30 zu sein und jetzt einfach zugeben muss…ich bin eher ziemlich Mitte 30!

Was in diesen zwei Jahren in meinem Leben passiert ist, ist in den vielen Jahren zuvor nicht passiert. Das hängt zum einen damit zusammen, dass ich Mitte Januar (also kurz vor dem Blogstart) meinen letzten Arbeitstag in meiner alten Firma hatte. Dann ging es in den Urlaub mit anschließendem Mutterschutz. Es war also erstmal Zeit fürs Schreiben. Im April kam schließlich die Mini-Mainzerin auf die Welt. Ein neues Leben, neue Menschen und neue Blogthemen. Das Jahr 2014 habe ich zum ersten Mal in meinem Leben tatsächlich in Mainz verbracht, ohne als Pendler den ganzen Tag in Frankfurt zu verbringen. Das hat mir die Chance gegeben, diese wundervolle Stadt nochmal neu zu entdecken und seine vielfältigen Angebote tatsächlich auch zu nutzen.

Im Frühjahr 2015 ist die Mini-Mainzerin schließlich in die Kita gekommen und ich habe beschlossen, dass ich nach der Elternzeit nicht mehr zurück in meine alte Firma gehe. Zwischen Frühjahr und Sommer startete schließlich unser „lokarlchen„-Projekt. Schon wieder eine Menge neuer Leute, neuer Themen, aber auch erstmals die Organisation mit Kind und arbeiten…natürlich noch relativ flexibel, aber vorhanden.

Und während ich mein Leben so nach und nach umgekrempelt und ihm eine neue Richtung gegeben habe, habt ihr fleißig mitgelesen und wurdet immer mehr. Als auf Facebook das erste mal die 1000 geknackt wurde, musste ich heulen. Ja, das erzähle ich jetzt mal frei heraus. Nicht, weil ich denke, dass die Zahl an sich das wichtigste ist. Sondern weil mich plötzlich dieses Gefühl überkam: krass, da draußen gibt es Leute, die deine Sachen tatsächlich lesen! Seit letztem Sommer kommt es auch immer wieder vor, dass mich Leute anhand meines Blogs erkennen. Ich werde anhand des Blogs vorgestellt und Leute sagen häufig: ja, dann kenn ich Dich ja! Das ist tatsächlich manchmal ganz und gar absurd für mich, weil ich manchmal noch denke, dass ich hier einfach für mich schreibe…

Auch wenn das nicht jeder so genau nachvollziehen kann, aber dieser Blog bedeutet mir so unglaublich viel, ohne dass ich die Gründe aufzählen kann. Emotional halt. Daher macht es mich auch traurig, dass ausgerechnet seit letztem Sommer die Artikel weniger geworden sind. Zwischen lokarlchen, Kind und noch weiteren Dingen, die das Leben halt so ausmachen, ist die Zeit und Muse etwas rar geworden. Dabei habe ich so viele Ideen und Termine, die endlich vereinbart werden wollen usw. Doch alles was ich tue ist eben kein 9-5 Job und ich kann manchmal schwer abschalten. Steckt die Kreativität und Energie in einem Projekt, fällt es abends manchmal wirklich schwer noch mehr zu tun.

Doch das möchte ich jetzt wieder ändern. Denn ich habe nach wie vor genauso viel Lust auf mein Baby. Ich möchte es gerne aufhübschen, ich möchte meine Themen weiter verfolgen und interessante Menschen kennenlernen und vorstellen. Es stehen tolle Veranstaltungen an, über die ich gerne berichten möchte

Alles, was in meinem Leben in den vergangenen Monaten passiert ist, hängt in der einen oder anderen Weise mit diesem Blog zusammen. Kontakte, die ich geknüpft habe, haben zu wunderbaren Dingen geführt. So hat mich zum Beispiel ein wundervoller Leser angeschrieben – ich hoffe, Du liest das jetzt gerade! Er meinte: ich habe gelesen, dass Du so gern einen Garten hättest. Ich ziehe aus, ggfs. möchtest Du Nachmieter werden? Solche Dinge rühren mich unwahrscheinlich! Unter dem Strich hat es nicht geklappt, aber dass jemand „Fremdes“ überhaupt an mich denkt…einfach danke nochmal!

Aber auch eine weitere Dinge sind (über Umwege) durch Blog-Kontakte zustande gekommen. Denn seit Anfang des Jahres hat sich in unserem Leben ziemlich viel getan bzw. wird sich bald tun. Dazu gehört, dass ich ab Februar wieder einen festen Job haben werde – heute kann ich es sagen, denn exakt heute habe ich den Vertrag unterschrieben! Es sind nur einige Stunden die Woche, jedoch wird mein/unser Leben wieder um einiges strukturierter laufen. Und, auch das habe ich über mich gelernt: das brauche ich. Mehr Struktur macht mich wesentlich effizienter, selbst wenn ich dadurch weniger Zeit habe. Was mich aber besonders glücklich macht: es ist exakt so ein Job, wie ich ihn mir vorgestellt habe und weshalb ich meine alte Stelle gekündigt habe. Ein Job, der mir ganz sicher Spaß machen wird und gleichzeitig die Freiheit lässt, um andere Projekte weiter voranzutreiben. Ich bin voller Dankbarkeit!

Tja, und so wird es nie langweilig mit so einem Blog. Plan für das 3. Blogjahr ist aber erstmal wieder mehr zu schreiben, mehr zu fotografieren, mehr zu kommunizieren. Ich freue mich auf euch und deshalb möchte ich es nochmal ganz laut herausbrüllen:

Danke, dass ihr dran bleibt. Danke, dass ihr kommentiert. Danke, für eure Mails. Danke, dass ich euch teilweise auch im Leben 1.0 kennenlernen durfte. Ihr seid wirklich grandios…halt Meenzer, gell?!

Happy Birthday, Mainzer Wohnzimmer!

7 thoughts on “Happy Birthday, Mainzer Wohnzimmer!

  1. na, dann mal herzlichen glückwunsch – zu allem! das ist ja wahrlich ein feiertag heute! :)
    und weiterhin viel spass hier und mit deinem neuen job und überhaupt!
    ganz herzliche grüße
    die frau s.

  2. Alles Liebe zum Geburtstag, Glückwunsch zum Blog-Jubiläum, zum neuen Job und den tollen Kontakten, die sich ergeben haben. Ich jedenfalls freue mich auch deinen Blog gefunden zu haben :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>