Instagram 1.0 – Das Gesicht hinter den Bildern

Der vergangene Freitag war ein ganz besonderer Tag für mich. Denn nach langer Planung und noch viel längeren Überlegungen, fand tatsächlich das erste Instagram-Treffen für Mainz und Umgebung statt! Und nicht nur das, ich selbst hatte es organisiert.

Instagram_Mainz

Was ist Instagram überhaupt?

Wer jetzt gerade gar nicht weiß, worüber ich spreche, hier eine kurze Erklärung. Bei Instagram handelt es sich kurz gesagt um eine Foto-App fürs Handy. Das bedeutet Nutzer können ihre Fotos hochladen und durch diverse Filter verhältnismäßig einfach bearbeiten. Letztlich entsteht ein kleiens Foto-Tagebuch. Ähnlich wie bei Facebook kann man die Seite anderer Nutzer „liken“ und ihnen damit folgen. Zudem werden Bilder meist mit Hashtags (#) versehen, so dass man auch thematisch nach Bildern suchen kann. Dadurch entsteht recht schnell ein großer Kreis. Wer sich das mal anschauen möchte, findet hier den Link zu meinem Instagram-Account. Übrigens: Instagram gehört Facebook.

Wie kam es zur Idee des Treffens?

Was ich zunächst nicht vermutet hätte: es gibt unglaublich viele Instagram-Nutzer hier in der Region. Und selbst nach einem Jahr bei Instagram kenne ich wahrscheinlich immer noch nur einen Bruchteil. Was mir jedoch relativ schnell auffiel ist, dass immer wieder die gleichen Personen auftauchen und sich gegenseitig zu kennen scheinen. Einige auch im Leben 1.0. Ich selbst hatte bereits durch den Kontakt bei Instagram 3 nette Menschen kennenlernen dürfen und dachte nun: warum nicht noch mehr? Und haben möglicherweise auch andere Personen Interesse? So entstand die Idee mit dem Motto „Instagram 1.0 – Das Gesicht hinter den Bildern“. Denn mitunter hat man häufig das Gefühl, Personen schon zu kennen…allein durch ihre Bilder.

Instagram_Mainz_Wildes Leben Igersmeetup_mainz3

Wie war das Treffen?

Sososo schön! Die Resonanz auf meinen Aufruf war riesig. Tatsächlich anwesend waren an dem Abend 31 Instagrammer. Ein paar hatten krankheitsbedingt abgesagt und noch viele mehr hatten eigentlich Interesse, konnten aber an dem Termin nicht.

Igersmeetup_mainz_Wildes Leben

Getroffen haben wir uns in meiner Haus und Hof Location, dem Wilden Leben. Für eine Feier mit 30-40 Leuten wirklich absolut perfekt geeignet. Ein Programm hatten wir nicht, mein Plan war einfach, dass sich alle kennenlernen. Und das ist wunderbar gelungen. Denn viele kannten wirklich gar niemanden, dabei wohnen wir zum Teil nur zwei Straßen voneinander entfernt. Die Atmosphäre habe ich als unglaublich offen und entspannt wahrgenommen, so dass keiner Bedenken haben musste, weil er niemanden kannte.

Igersmeetup_mainz2 Igersmeetup_mainz4 Igersmeetup_mainz5 Igersmeetup_mainz6 Igersmeetup_mainz7

Und das Treffen bestätigte mir, dass das sogenannte Web 2.0 nicht etwa Distanzen schafft, sondern auch Nähe bringen kann. Denn niemals hätte ich so viele wunderbare Menschen kennengelernt, wenn ich nicht den Weg über Instagram zu ihnen oder sie zu mir gefunden hätten.

Igersmeetup_mainz Mainzer Wohnzimmer

Wie geht es weiter?

Viele haben mir signalisiert, dass sie auch Lust auf ein weiteres Treffen hätten. Außerdem gibt es einige, die dieses Mal nicht konnten, aber grundsätzlich Interesse haben. Das motiviert mich, auch ein weiteres Treffen zu organisiern. Instagram 1.2? Ich peile mal Ende Mai/Anfang Juni an. Bis dahin ist es deutlich wärmer und lange hell. Das schreit nach einer Outdoor-Location. Ich habe schon Ideen wo und auch für eine kleine Aktion. Mal schauen, ob ich das hinbekomme. Auf jeden Fall hoffe ich, dass dann wieder ganz viele den Weg zum Treffen finden. Falls einer von euch von der ganzen Sache nichts mitbekommen hat, auch bei Instagram ist und Interesse hat: schreibt mir einfach. Oder ihr folgt mir unter @mainzerwohnzimmer und dann erfahrt ihr, sobald es Neuigkeiten gibt.

Igersmeetup_mainz8

Übrigens: wenn ihr Bilder des Abends sucht, die findet ihr alle unter #igersmeetup_mainz bzw. #igersmeetup_rheinmain. Ich selbst habe gar keine Fotos machen können. Die wundervollen Impressionen hier im Beitrag stammen alle von Tetyana Lux Photography. Ihr könnt ihr übrigens auch auf Instagram folgen, einfach hier klicken.

Weitere Beiträge zum Treffen findet ihr bei Binger Auszeiten und Tetyana Lux.

Ein riesengroßes DANKE an alle Teilnehmer, dass ihr es mir so einfach gemacht habt!!!

7 thoughts on “Instagram 1.0 – Das Gesicht hinter den Bildern

  1. Hallo Nina,

    alles in allem ein rundum gelungenes Treffen in einer sehr schönen Location. Das hast du super organisiert und ich freue mich jetzt schon auf eine Fortsetzung ;-)
    Auch der Artikel ist toll, da kann man nur sagen „thumbs up“!!

    LG
    Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>