„Laugh Out Loud“ hoch vier

Wolltet ihr schon immer mal wissen, aus welchem Grunde Bielefeld angeblich gar nicht existiert? Ich habe am vergangenen Donnerstag Abend eine Antwort darauf erhalten. Und ich werde sie euch nicht verraten! Warum? Weil ihr euch dann vielleicht einen der Comedians, die bei LOL – Die Comedyshow niemals anschauen werdet. Und ich finde: das solltet ihr! Aber gleich mehr dazu.

Von der bereits zum 7. Mal stattfindenden Comedyshow im 7 Grad hatte ich schon oft gehört. Aber niemals wollte es mit einem Besuch so richtig klappen. Dabei wohne ich ja nur 300 Meter entfernt und bin mit einmal über die Straße gehen schon dort. Doch ich hatte es immer im Auge.

Es ist nicht so, dass ich mich in der Comedy-Szene sonderlich auskennen würde. Doch was ich immer wieder spannend finde, ist völlig unvorbereitet auf Künstler zu treffen, die einen überraschen. Ich habe keine Ahnung, wer wie bekannt ist, ich lasse mich einfach auf das Programm ein.

So kam es, dass ich am letzten Donnerstag Erasmus Stein, Vera Deckers und eben Abdelkarim, derjenige der sich mit Bielefeld-Weisheiten auskennt, kennenlernen durfte. Und es hat sich sowas von gelohnt.

Mit Erasmus Stein kam zunächst der komische Zauberkünstler auf die Bühne. In ungeahnten Sprechgeschwindigkeiten lenkte er von kleinen Zauberstücken ab und flirtete mit den Damen des Publikums, was das Zeug hielt. Und nicht nur klassische Seile und Karten flogen über die Bühne, sondern auch Sanifair-Gutscheine und eine Zwangsjacke kamen zum Einsatz.

LOL_ErasmusStein_Mainz

Vera Deckers unterhielt uns mit wunderbaren Alltagsgeschichten. Da ging es um Zugfahrten mit Handybeschallung, Hotline-Tipps und altbekannte Kommunikationskonflikte, gerne auch zwischen alt und jung.

LOL_VeraDeckers_Mainz

Allerspätestens bei Abdelkarim blieb dann kein Auge mehr trocken und „Laugh out Loud“ (LOL) wurde zum Programm. Doch er gewährte nicht nur tiefere Einblicke in Bielefelder und Duisburger Strukturen, sondern philosophierte auch über Cordhosen-Hierachien und ließ uns an Bushido-Weisheiten teilhaben. Ich fand es großartig und hätte mir gewünscht, noch mehr von ihm zu sehen!

LOL_Abdelkarim_Mainz

Alles in allem hat sich die Show mehr als gelohnt. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht, sich völlig unvoreingenommen auf drei total unterschiedliche Künstler einzulassen und durch den Abend tragen zu lassen. Auch wenn man sich von allen problemlos eine gesamte Show hätte ansehen können, macht eben dieses Konzept den Abend so abwechslungsreich und unterhaltsam. Wobei…eigentlich waren es ja vier Künstler. Denn Matthias Jung moderierte die Show ganz großartig und gab gelassen und amüsant den Gastgeber.

LOL_MatthiasJung_Mainz

Vielen Dank an das LOL-Team, dass ich dabei sein und die beiden Tickets verlosen durfte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>