Lieber Sömmeringplatz

Lieber Sömmeringplatz,

Du hast es nicht leicht. Inmitten der Neustadt gelegen, führst Du ein Schattendasein. Und das in gleich mehrfacher Hinsicht.

Aktuell dreht sich alles um den Gartenfeldplatz. Kein Wunder, hat sich doch in den vergangenen Jahren hier viel getan. Ob Kaffee, Bücher, Eis oder ne heiße Kartoffel…es wird einiges geboten. Und auch Frauenlob- und Goetheplatz haben gerade für die Kleinen viel zu bieten.

Dabei bist Du, lieber Sömmeringplatz, eigentlich ganz hübsch anzuschauen. In Deiner Mitte bietest Du viel Platz, umrandet wirst Du von Bänken und Schatten spendenden Bäumen. Vor allem in der Sommerzeit doch eine perfekte Mischung. Lägest Du irgendwo im Süden – Italien, Spanien oder Frankreich – wärst Du ganz sicher ein Publikumsmagnet. Bei südländischem Flair würden abends junge Menschen auf den Holzbänken sitzen, ein Bier oder Glas Wein in der Hand halten und den aktuellen Klatsch & Tratsch besprechen. Es würden sich junge Familien treffen, auf einen letzten Austausch, bevor die Kleinen ins Bett müssen. Hier dürften die Jüngsten vorm Schlafen gehen nochmal mit dem Fußball rumtoben. Alte Männer würden auf Deiner großen Fläche Boule spielen oder das Schachbrett auf den Holztischen ausbreiten.

Aber Du liegst nun mal nicht im Süden, sondern in der Mainzer Neustadt. Du bist nicht, der place-to-be. Du wurdest nicht von der Brigitte zum Publikumsmagnet auserkoren. Doch Du solltest Dich nicht verstecken. Denn während der Gartenfeld- oder auch Goetheplatz auf ihre jeweiligen Art und Weisen jung und trubelig sind, hast Du etwas ganz anderes: Ruhe. Du bist gemütlich, Du bist eingewachsen, Du bietest freien Platz zum Spielen. Doch trotz allem offenbar nicht attraktiv genug.

Sömmeringplatz2

Wenn Du mich fragst, könnte man aus den Ladenlokalen um Dich herum noch mehr herausholen. Das Krokodil hat seit diesem Jahr endlich den Anfang gemacht und Dich ein wenig bestuhlt bzw. bebierbankt. Ich finde das wunderbar, denn genau hier wird nochmal Deine Ruhe und gemütliche Atmosphäre deutlich, während man gemütlich am Abend etwas trinken kann. Ganz unaufgeregt. Nun kommt noch der Peter zu Dir. Eine tolle Sache. Denn sicherlich wird dadurch der eine oder andere zur Mittagszeit nun bei Dir verweilen. Selbst im Sommer geschützt unter Deinen Bäumen vor der brennenden Sonne. Ein Eckladen wird gerade zum Antiquariat, der andere steht leer. Wer weiß, was hier eines Tages kommt. Ich hoffe sehr, dass es Dir gerecht wird.

Lieber Sömmeringplatz, behalte Deine Attribute. Doch entwickle Dich weiter…so, wie es momentan schon in Ansätzen zu sehen ist. Du brauchst Deine Kollegen nicht kopieren, das hast Du nicht nötig. Du hat genügend eigenes Potential. Suche Deine Schublade, Deine Nische, Deinen Stempel. In meinem Kopf hast Du das Zeug zur „gemütlichen Oase“.

Sömmeringplatz

Ich freue mich auf alles was kommt und wünsche Dir von Herzen alles Gute!

Nina

One thought on “Lieber Sömmeringplatz

  1. Deine schönen Gedanken um den Platz, an dem wir einst wohnten waren heute Abend sehr wertvoll für meine Frau. Vielen Dank!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>