Mainzer Entdeckungen #8

Es ist einige Wochen her, da wurde mir mal wieder meine Ahnungslosigkeit vor Augen geführt. Das Symbol dieser Ahnungslosigkeit ist schlappe 16 Tonnen schwer, 6,40 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 1,20 Meter. Und das Objekt von dem ich spreche heißt Heunensäule!

Wer weiß, worum es geht? Genau, es geht um die in einem Bronzesockel ummantelte Sandsteinsäule mitten auf dem Markt. Übersehen hat das sicherlich noch keiner von uns. Den Namen der Säule kannte ich (ja, ein wenig peinlich) bis vor kurzem nicht.

Mainz Altstadt Heunensäule Markt

Die Entdeckung liegt also nicht im Finden der Heunensäule. Nein, stattdessen wies mich jemand darauf hin, dass es an dieser Einfassung aus Bronze ein verstecktes, bewegliches Teil gäbe. Habt ihr das gewusst? Ok, bei Wikipedia steht es sogar, aber mir war es neu. Der Entdeckergeist war geweckt und mit Freunden tastete ich ungefähr jeden Quadratzentimeter dieses Kunstwerkes ab.

Und siehe da, es bewegte sich tatsächlich was. Soll ich nun sagen wo oder nicht? Ich glaube nicht. Ich fände es schön, wenn jetzt alle loslaufen würden und sich selbst mal hintasten.

Heunensäule Mainz Markt

Also, ran an die Bronze. Und wer es nicht abwarten kann, der muss halt mal bei Wikipedia schauen. Mehr Infos zur Heunensäule findet ihr natürlich auf der Seite der Stadt Mainz.

2 thoughts on “Mainzer Entdeckungen #8

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>